unter 20 Grad bleibt das Knie bedeckt!

Jetzt geht es wieder los, man holt sein Rennrad von der Rolle oder aus dem Keller und es geht wieder auf die Strasse. Am letzten Wochenende schaute der Frühling bei uns vorbei und die Temperaturen stiegen so knapp an die 20 Grad und mancher liess sich von der Sonne täuschen was die Bekleidung angeht auf dem Rennrad.
Ich bin jetzt seit mehr als 25 Jahren mit dem Rennrad, Tri- Bike am Trainieren und erlebe jeden Frühling dasselbe Spiel, die erste Sonne, die wärmt und zack fährt man kurz, kurz.
Wenn wir jetzt mal das ausblenden das man eventuell frieren könnte, möchte ich eher darauf eingehen was den die Gelenke dazu sagen. Gerade das Knie ist das Gelenk was beim Radfahren am meisten exponiert ist. Jetzt ist Radfahren eine sehr gute Bewegung für das Knie, doch dieser Effekt wird leider wieder zunichte gemacht durch falsche Kleidung. Als Therapeut, Triathlet und erfahrener Bike-Guide unter anderem in Italien, Kroatien und Mallorca bin ich immer mit dem Grundsatz unterwegs unter 20 Grad bleibt das Knie bedeckt auch wenn es sich sehr warm anfühlt. Die Wärme braucht das Knie oder besser gesagt jedes Gelenk an unserem Körper. Nur ein warmes Gelenk kann gut funktionieren und die Gelenkflüssigkeit (Sinovia) kann sich im ganzen Knie optimal verteilen. Das ist ungefähr so wie bei einem Auto, man fährt ja auch nicht aus der Tiefgarage und Vollgas auf die Autobahn, sondern lässt dem ganzen etwas zeit zum warm werden. Schauen wir uns bei den Profi’s um, bei den Frühjahrsrennen wie letzten Samstag Mailand-San Remo starten die meisten mit Beinlingen und Armlingen und wenn es dann wärmer wird ziehen sie die Sachen unterwegs wieder aus auch bei unter 20Grad!
Schaut man nun aber mal im Training vorbei, staunt man bei was für Temperaturen die Jungs noch lang, lang tragen! Viele Hobby-Sportler orientieren sich an den Profi’s wenn es um das Material geht, jedoch wenn es um Ernährung und Bekleidung geht wird oft der Trend oder die Mode als Vorbild genommen.
Fazit: unter 20Grad immer Knie bedecken, wenn das Rennrad fahren auch mit 50+, 60+, 70+ noch viel Spass machen soll und übrigens gerade für Triathleten es läuft sich danach wesentlich besser und gesünder, wenn das Knie für den geplanten Koppel-Lauf schön warm ist und nicht in Kaltstart Modus an seine Verschleissgrenze gebracht wird.
Das ist übrigens ein Grund warum viele gerade im Frühling mit Knie Problemen zu kämpfen haben. Also halte dich warm dein Knie wird es dir danken!
Vergiss den Spruch, nur die harten kommen in den Garten, das ist völliger Quatsch!! 

Ein kleiner Zusatz Tipp, immer schön Kohlenhydrate im Bidon mitführen mit Wasser alleine ist noch kein Mitochondrium glücklich geworden.



Viel Spass beim Km Sammeln im Frühling. 

www.corpo-sano.ch